Dienstag, 15. September 2015

Vergessene Taschen Sew Along: Letzte Woche

Huch, jetzt bin ich schon wieder so spät dran mit meiner vergessenen Tasche bei Fabulatoria. Dabei ist sie schon seit Samstag fertig.

Diesmal ist es ein MATCH.beutel nach dem Freebook von Leni Pepunkt oder in meinem Fall eher ein Seesack.

Oben und unten habe ich wieder SnapPap vernäht.
Als Kordelersatz gab es eine Jerseynudel und weil ich SnapPap nicht so gerne wenden mag, habe ich Schrägband zum zusammennnähen von Innen- und Außentasche benutzt.
Das SnapPap macht ihn richtig schon stabil obwohl ich mir immer noch sicher bin, dass weiß bei einer Tasche nicht ganz optimal ist. Aber im Zweifel kann ich sie in der Waschmaschine stecken.

Der Stoff ist eine Alles-für-Selbermacher Eigenproduktion und weil Glitzer alles besser macht habe ich ein paar Sachen mit Glitzerstofffarbe aus- und angemalt.

Weil ich keinen Kordelstopper in passender Größe hatte, habe ich so ein Dingsi aus SnapPap genäht. Ich bin immer noch begeistert, dass das Teil auch tatsächlich tut, was es soll!!

Die Träger hinten habe ich auch was verändert, so gefallen sie mir viel besser, zumal ich keine Rucksäcke mag und man den Beutel nun einfach über einer Schulter tragen kann - oder eben in der Hand.

Montag, 7. September 2015

Vergessene Taschen Sew Along Woche 4

Die letzte Woche ging es bei Fabulatoria um Tachen von mipamias und Keko-Kreativ, im speziellen bei mir um Go`n`JO von mipamias.

Vergessen war das E-Book eigentlich nicht bei mir, weil ich die ganze Zeit drumherum geschlichen bin. Ich wollte es eigentlich unbedingt haben, aber irgendwie war ich auch zu geizig für so ein "einfaches" Täschchen Geld für das E-Book auszugeben.
Als der Sew Along los ging, habe ich es dann doch gekauft... und nicht bereut. Das Täschchen ist schnell und einfach genäht, macht aber echt was her finde ich. Deswegen habe ich auch ein paar meiner Streichelstöffchen angeschnitten.

Für innen habe ich mal wieder Snappap genommen. Ich mag den Griff und die Festigkeit, die sich so ergibt.
Die blaube Bibi ist ganz ohne Vlies genäht, was ich aber nicht so toll finde und deswegen au Yakari, grüne Bibi und Quallen H 630 aufgebügelt habe. Das macht die Ecken zwar etwas schwer auszuformen, dafür fühlt sich das in Verbindung mit dem SnapPap auf der Innenseite sehr gut an.

Als kleine Änderung habe ich bei der vorderen Tasche Schrägband vernäht. Das ist noch ein kleiner Hingucker. Außerdem noch eine Schlaufe an der Seite.

Eigentlich gab es auch noch eine Biene Maja, aber die habe ich schon verschenkt und vorher Fotos vergessen.

Ich denke, es werden noch einige Täschchen mehr werden, so einfach und doch so genial!

Dienstag, 1. September 2015

Vergessene Taschen Sew Along Woche 3:

Diesmal geht, naja ging, ich bin ganz schön spät dran... also es ging im Machwerk-Taschen.
Es gibt ein paar, die mir gefallen, gekauft hatte ich aber noch keine. Deswegen habe ich mich für ein FreeBook entschieden, zumal ich gerade Rücken habe und langes Sitzen auf harten Nähstühlchen ist nicht wirklich förderlich. Auf Bürostühlen auch nicht, aber das kann ich mir dann ja doch nicht aussuchen.

Also schnell das Täschchen gemalt... wieder kein Schnittmuster... doof. Aber was solls, habe ja Übung nach der letzten Woche.
Genäht habe ich wieder aus Snappap. Neben den hübschen Aussehen hat es auch noch den Vorteil, dass ich mir das (Volumen-)Vlies sparen kann. Bügeln mag ich genauso doll wie Schnitte selbst malen...
Diesmal habe ich das Snappap bestempelt. Auch das geht ziemlich gut. Ich hätte es nur noch kurz überbügeln sollen. Nach dem Wenden sieht man einen leichten blauen Schimmer und dass es teilweise etwas abgefärbt hat. Aber bügeln....
Nun aber schnell schnell zu Fabulatoria bevor die Linkparty schließt.
Mal sehen, ob noch jemand langsamer ist als ich ;o)