Samstag, 25. Oktober 2014

Bee my Baby - Woche 5

Ein bisschen traurig ist Lulu schon, vor allem weil sie jetzt nicht ständig neue Sachen anprobieren darf. Aber so ein SEW ALONG muss ja auch irgendwann enden.
Das bedeutet allerdings auch, dass Lulu nicht mehr lange bei mir bleibt - höchstens noch 4 Wochen. Dann geht es auf zu neuen Abenteuern mit ihrer neuen Besitzerin und ihrer neuen kleinen Schwester.
 
Diese Woche also das Obendrüber.
Sowohl Lulu als auch ich sind der Meinung, das man Obendrüber nicht genug haben kann und als Kombis sind Obendrübers einfach zu niedlich. Deswegen musste ich Lulu auch nicht zweimal bitten die Obendrübers für diese Woche vorzustellen. Obwohl wir etwas Probleme mit ihren Füßen hatten. Im Gegensatz zu den Armen und Beinen sind die doch recht groß gewachsen und das Obendrüber für untenrum war teilweise etwas eng.

 Mit dem Obendrüber für obenrum hatten wir dann aber keine Probleme mehr, das passt Lulu ziemlich gut., also ohne viele Worte die Kombis:



Insgesamt ist für meine neue Cosine doch recht viel zusammen gekomen, alles untereinander kombinierbar und wer bis jetzt noch nicht auf den ROTEN FADEN gekommen ist, der sich durch die Wochen gezogen hat, sollte es spätestens jetzt erkennen.
Zusammengefasst gibt es also einen Schlafsack, ein Mützchen, zwei Hosen mit Füßen, zwei Bodies und zwei Pullis. Jeweils ein Exemplar aus Nici und eins aus Jersey. Allesamt genäht nach den MiniBasics aus der Zwergenverpackung von Farbenmix.

Dienstag, 14. Oktober 2014

Bee my Baby SewAlong Woche 4

Ich gebe zu, die SewAlong Woche 3 habe ich geschwänzt, aber wenn meine neue Cousine eins wirklich nicht braucht, dann ist es Spielzeug. Das kommt sowieso von allen Seiten in allen möglichen Formen, Farben und leider auch Geräuschen, sodass ich mich der Masse nicht anschließen wollte um ein weiteres Stück für ganz unten im Spielzeugkorb zu nähen. Ganz davon abgesehen, dass sie genug von ihrer "großen" Schwester erben wird.

Aber Woche 4 ist wieder genau das Richtige für mich!
Hier kommt wieder mein Ersatzmodel "Lulu" zum Einsatz. Wie immer sehr gefasst und kooperativ stellt sie zwei Bodys vor.

Nummer eins ist aus Jersey, also eher was für untendrunter für ein Winterbaby.
 
Lulu hat in den letzten Wochen nicht viel zugenommen, deswegen schlabbern die Bodys noch sehr. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass sich das beim echten Model recht schnell ändert.

Als nächstes ein Body aus toll kuscheligem Nici, der bei nicht ganz so kaltem Wetter auch nicht nur für ganz untendrunter taugt.
Beide Overals sind - mal wieder - aus der Farbenmix Zwergenverpackung Vol. II und verschlossen mit Druckerband (mit dem ich mich allerdings nicht so richtig anfreunden kann beim Nähen weil die Nähte immer ein bisschen nicht so schön werden wie ich finde).

Erkennt schon jemand den ROTEN FADEN, der sich durch die SewAlong Wochen zieht?


Sonntag, 5. Oktober 2014

Bee my Baby Sew along Woche 2

Waah ich bin so spät diese Woche, dabei ist der Sack schon so lange fertig! 
Aber irgendwas ist ja immer, besonders wenn der Urlaub mit großen Schritten näher rückt und noch allerhand zu erledigen ist und vor allem noch so viel tollen ansteht. 
Dann ist da im Moment so ein tolles Schnittmuster, das ich wie irre unbedingt immer wieder und wieder nähen muss - und alles ist nur für mich! Aber dazu ein anderes Mal.

Zurück zum Sack:
So ohne Model ist das immer ein bisschen langweilig zu zeigen finde ich. Meine neue Cousine hat aber noch einen guten Monat bis zu ihrer Premiere. Also habe ich einfach das Große-Schwester-Geschenk für meine "große" Cousine zum Model gemacht. 
Ich finde, das war nicht die schlechteste Idee und mit der Mütze von letzter Woche sieht Lulu von Kullaloo richtig cool aus.
Den Namen werden wird aber wohl noch ändern, das überlasse ich aber meiner Cousine. Auf jeden Fall ist "Lulu" ein sehr williges und anspruchsloses Model. Beim Probetragen des Schlafsacks war sie sehr begeistert.
Sowohl außen als auch innen aus Nici. Innen sind die selben rosa Käfer wie auf der Mütze, sodass man ihn - ebenso wie die Mütze - wenden kann. Auch habe ich mit dem Freebook Kuschelsack wieder ein Schnitt von Farbenmix genommen.
Da das ja alles ein Set wird, kann man fast schon den "roten Faden" erkennen, der die einzelnen Sachen verbinden wird und es ist nicht "Lulu" die uns die nächsten Wochen begleiten wird. Als Model und Test-Trägerin.