Dienstag, 31. Dezember 2013

Skippy

Gerade noch rechtzeitig ist auch meine farbenmix Adventskalendertasche fertig geworden.



Sie ist doch größer als gedacht. Als ich die Schnitteile erst gesehen habe, dachte ich, das da wohl doch nicht so viel rein passt. Aber im Gegenteil.

Jetzt habe ich auch endlich eine Monstertasche.

Sonntag, 22. Dezember 2013

Sockenmonster Teil 3

Eine Woche voller Sockenwahnsinn ist endlich vorbei und ich habe es doch geschafft, vor Weihnachten fertig zu werden!
Geschnitten, genäht und zusammengesteckt.


Haufen gemacht, sortiert und geordnet.

 Gestempelt, beschriftet und zusammengenäht.

 
Zuletzt verpackt - mehr oder weniger hübsch.

Und alles was bleibt ist ein riesiger Haufen Flusen, Fusseln und Plüschreste. Überall. Egal wo wie sauber ich verscht habe zu nähen, überall Flusen, Fusseln und Plüschreste
 

Wann erfindet jemand nur endlich fusselfreien Püsch?? 

Fussel... überall Fussel...






Dienstag, 17. Dezember 2013

Sockenmonster Teil 2

Von selbst hat sich die jeweils andere Hälfte der 10 Socken leider nicht zugeschnitten, aber immerhin habe ich sie schonmal zusammengesteckt.


Ich hoffe noch auf morgen und die Heinzelmännchen.

Montag, 16. Dezember 2013

Sockenmonster

Wie jedes Jahr kommt Weihnachten für mich vollkommen überraschen. Insbesondere die Tatsache, dass ich Geschenke brauche.

Wie jedes Jahr habe ich mir auch letztes Jahr um diese Zeit vorgenommen, dieses Jahr total früh anzufangen Geschenke vorzubereiten und zu sammeln.

Wie jedes Jahr hat es auch dieses Jahr nicht geklappt.

Also sitze ich hier - wie jedes Jahr - und bastel an den letzten Geschenken auf den letzten Drücker.

Anders als jedes Jahr ist, dass ich dieses Jahr tatsächlich auch eine Idee für die schwierigen Leute habe. Die kennt man, die, die schon alles haben und sich "nix" wünschen aber trotzdem etwas haben wollen unter dem Baum.

Dabei zu Hilfe gekommen ist mir diese wunderbare Freebook von Charlotte Fingerhut, das hier im 15. Türchen zu finden war.

Für die Männer mit Riesenfüßen haben ich es etwas verlängert, für die elfenhaften Füßchen mancher Damen um einiges verkleinert, aber alles in allem habe ich meine 10 Sockenkandidaten gut versorgt.

DACHTE ICH! 

Voller Stolz blickte ich auf meinen Berg von zugeschnittenen Kuschelsocken. Einmal außen mit plüsch und einmal innen mit Jersey.



Bis ich voller Elan angefangen habe, die erste Socke zusammenzunähen.

Ganz genau DA ist mir nämlich aufgefallen, dass der Mensch 2 Füße hat und somit auch 2 Socken braucht.
Tja, das war es dann mit dem Elan und aus war es mit meiner Kalkulation von 10 zugeschnittenen Socken.
20 müssten es sein. Aus ist es mit dem Plan von einem freien Wochenende vor Weihnachten mit dem Wissen, dass ich alles fertig habe.

Weihnachten kommt eben immer wieder überraschend.

Freitag, 13. Dezember 2013

13 Türen...

habe ich jetzt schon geöffnet, aber das mit dem Glück lässt noch zu wünschen übrig.

Sonntag, 1. Dezember 2013

Sonntag

Heute hatte ich Übernachtungsbesuch vom Lieblingsbaby. Die Gelegemheit habe ich genutzt um das Outfit von hier mit Inhalt zu testen.

Ich bin mit dem Ergebnis hoch zufrieden.

Ein schnelles Projekt für ein tolles Ereignis gab es auch noch.


Ich glaube, die Mama hat sich gefreut. Der Papa hat auch keine Riesenohren, sondern einen Feuerwehrhelm, auch wenn das ein bisschen anders aussieht.

Donnerstag, 28. November 2013

Kindergartenüberlebensset die 2.

Ganz untätig war ich nicht.
Diesmal für das Lieblingsbaby - das kleine Monster - und auch nicht ganz für den Kindergarten sondern für die Tagesmutter. 



Zur Tasche gab es Manni das Minimonster und einen Turnbeutel, der war aber schneller weg als die Kamera geholt war.

Vielleicht bekomme ich ja noch ein Tragefoto, wobei der Rucksack momentan ungefähr genauso groß ist wie seine Besitzerin. Zum Glück wächst eine von beiden noch weiter.

Montag, 25. November 2013

Wilkommen (zurück)

Lange hat der Blog geschlafen - Urlaub, Krankheit oder Arbeitsüberlastung - jeder möge die Ausrede nehmen, die gerade passt. 
Jetzt wird er wieder wach.
Vielleicht sogar mit Veränderung. Ich begrüße herzlich meine neue Leserin, die seit Wochen jammert und möglichweise mitmachen möchte.

Montag, 23. September 2013

Im Westen nix neues...

im Osten auch nicht.
Urlaub ohne Stick- oder Nähmaschine und ohne Stoff muss auch mal sein, aber trotzdem ist das nicht da Wahre. Ich Gedanken gehe ich schonmal die nächsten Projekte durch.

Fotos gibt es auch, aber nicht heute. Der Computer mag offensichtlich nicht.

Montag, 26. August 2013

Suchbild

Ich kann ja nicht immer nur Minitäschchen aus den Resten nähen:


Zwei Sets für das Lieblingsbaby, aber ein Detail fehlt. Ich bin mir sicher, vor dem Foto war alles vollständig.

Sonntag, 25. August 2013

Wandel der Zeit II

Die letzte Jacke von hier am lebenden Objekt in Form meines Cousinchens kann ich keinem vorenthalten. 

Sie sitzt, passt wackelt und hat Luft und Besitzerin sowie Näherin sind stolz.


Langsam wird es Zeit für ein neues Projekt.

Sonntagsarbeit

Wie nutzt man an besten einen verregneten Sonntag? 

Mit Restekiste leeren!

Ich kann mich schlecht von meinen Stöffchen trennen, nur wirklich keine Stücke kann ich wegwerfen. Wobei mir auch da das Herz blutet. Alle anderen Stückchen aus denen noch irgendwas werden könnte, hebe ich auf. Leider wird die Kiste immer größer und Größer und voller also habe ich heute ausgemistet und um die 50 Minitäschchen zugeschnitten.
Als kleines Mitbringsel immer gut. 
Zusammennähen geht auch in der Woche. Demnächst muss ich wohl wieder Schlüsselringe und kleine Karabiner bestellen. Viele habe ich nicht mehr auf Vorrat.

Donnerstag, 22. August 2013

Gewöhnlich ungewöhnlich

Im Nachhinein finde ich, ich hätte die Entstehung fotografisch festhalten sollen, aber ich war so in Schwung, dass daraus nichts geworden ist. 

Einen wie gewohnt ungewöhnlichen Wunsch habe ich der Mama des Lieblingsbabys letztes Jahr erfüllt. Wie die Zeit vergeht...

Ein Anzug für den Autositz sollte es sein. Gut, nach kurzem Stocken und überlegen habe ich mich rangewagt - ohne wirkliche Vorstellung oder Schnittmuster. Aber ich bin hoch zufrieden mit dem Ergebnis.





Innen mit kuscheligem Plüschwasweißich. Unglaublich wie das Zeug rumsaut, ich musste erstmal mein Umfeld renovieren und die NähMa grundreinigen. NIE WIEDER (bis zum nächsten Mal)
Außen ein hübscher BW-Stoff passend zum Thema Reisen und ein Reißverschluss der sich von beiden Seiten öffenen lässt, das Oberteil kann man auch abnehmen.

Mittlerweile gibt es aber schon einen neuen Sitz, mal sehen, ob das auch da passt.



Donnerstag, 15. August 2013

Wandel der Zeit

Im Moment hab ich so viel zu tun, dass das Nähen leider ein bisschen auf der Strecke bleibt. Aber das gibt mir die Gelegenheit, nochmal bei alten Fotos zu schnüffeln. 

Den Anfang macht das Erstlingsset für mein Cousinchen
Die Schuhe sieht man oben in der Mitte, ich habe mir auch gleich welche gemacht, bin aber zu dem Schluss gekommen, dass sie in klein viel niedlicher aussehen als in Schuhgröße Schwimmflossen.


 

Neben dem Set kam im Laufe der Zeit noch etwas Spielzeug dazu.

 

  
Gerne erinnere ich mich auch an die Jacken. Leider oder zum Glück wachsen die Zwerge so schnell, dass neue Jacken auch gerne auch mehrfach im Jahr genommen werden.

Ich nähe die Jacken immer nach einem Motto. Alles angefangen hat mit einer Glückspilzjacke.


 Die hat so gut gefallen, dass ich dem Freund von meiner Lieblingscousine auch so eine machen durfte. Er bekam aber das Motto Weltraum.



 Nachdem die Glückspilzjacke zu klein geworden war, gab es eine Prinzessinenjacke. Ich weiß es noch wie gestern, bei dieser Jacke ging meine Sticki, die ich lange gepflegt habe aber auch gebraucht gekauft hatte, kaputt.


 


Aber mein lieber Papa hat mit eine neue tolle Sticki spendiert. Also folgte meine zunächst letzte Jacke mit dem Motto Eulen. Dazu nächstes Mal mehr.




Sonntag, 11. August 2013

Wann wird's mal wieder richtg Winter...

...weil eigentlich wollte ich eine sehr dünne Übergangsjacke nähen. Ausnahmsweise mal für mich ganz alleine. 

Jetzt ist sie fertig, passt, wackelt und hat Luft... aber leider ist doch etwas wärmer geworden als beabsichtigt.

Aber egal, mir gefällt sie!

Schnitt ist Tonita von hier. Toll ist die Größenauswahl, wirklich zu empfehlen. 
Für den richtigen Winter gönne ich mir wohl noch einen Mantel, der Stoff liegt schon bereit.

Woher die Stickereien sind, kann ich mich leider nicht mehr erinnern, es waren auf jeden Fall verschiedene Quellen.

Sonntag, 28. Juli 2013

Weißkohl mit Hut

Heute gab es Sommermützen. Leider war aber kein brauchbares Model in der Nähe. Das man mit Essen nicht spielt habe sicher nicht nur ich des Öfteren zu hören bekommen aber als Kopfmodel ist Weißkohl super. 


 





Das andere Kopfmodel war zu oval und ist Kanibalen zum Opfer gefallen.


Samstag, 27. Juli 2013

klein und kleiner

In meiner Urlaubszeit bin ich - wie vorausgesehen - nicht wirklich zum nähen gekommen. 

Entstanden ist nur eine Isabelle von farbenmix einmal in klein und einmal in kleiner. Ich finde diesen Schnitt echt niedlich. Das werden sicher nicht die letzten Exemplare dieser Gattung sein.


Der grüne Stoff ist Feincord. Ein Spontankauf von vor gut 2 Jahren weil es ein günstiger Rest war. Aber ich konnte mir dann doch nichts vorstellen, was ich aus diesem Stoff nähen könnte. So richtig schön fand ich ihn zuhause nicht mehr. Verarbeitet sieht aber doch ziemlich gut aus wie ich finde.
Zum Glück fällt nur dem wissenden Auge auf, dass der Cord an einem Bein längs und an dem anderen quer gestreift ist. Dummer Fehler beim Zuschnitt, aber verschwenden wollte ich das zugeschnittene Teil dann auch wieder nicht.

Die größere von den beiden ist eine Vorproduktion für mein Cousinchen zu Weihnachten, die kleinere ist wird schon Anfang November die Besitzerin wechseln. Hoffentlich passen beide.
Wenn ich Zeit finde, kommen auch noch passende Pullis für untendrunter dazu.

Viel mehr hat mein Urlaub aber auch nicht produziert, bis auf eine weitere Sache, dazu aber ein anderes Mal.

Freitag, 26. Juli 2013

Von Zähnen und Wahnsinn

Wer hätte gedacht, dass einem Zähne in den Wahnsinn treiben? 

Okay, vielleicht im hohen alter und wenn es die 3. sind... aber bei mir sind des mittlerweile die 5. und es wird einfach nichts!

Ich kriege sie nicht hin, zu hubbelin, zu eckig, zu beulig oder zu spitz und im zweifel auch noch ungleich. 
Dabei hätte ich doch so gerne zumindest einen, ein einziger hübscher würde mir schon reichen.


Die Zahnbürste hingegen war kein Problem. Ein versuch und ich bin zufrieden.


Freitag, 28. Juni 2013

Faule Zeit

Eigentlich habe ich ab heute Urlaub. Mal sehen, ob ich alles schaffe, was ich mir vorgenommen habe. Aber wahrscheinlich gehen 2 Wochen wieder viel zu schnell um.


Vielleicht gibt es auch mal wieder was genähtes für mich. Immer wieder gerne Taschen, die kann man nie genug haben.